Bildung zu Kapitalismus und Kapitalismuskritik.

Neuerscheinung

Mit der Broschüre „Bildung zu Kapitalismus und Kapitalismuskritik. Methoden, Fallstricke, Rezensionen, Texte“ ist im Oktober 2011 ein Stückweit einen Print-Version des Wikis erschienen. Gleichzeitig ist die Broschüre aber viel mehr: Auf ca. 100 Seiten haben wir konkrete Methodenvorschläge, Rezensionen weiterer Bildungsmaterialien zum Thema und kurze Texte zu wichtigen Problemfeldern kapitalismuskritischer Bildung zusammengefasst. Wir werden die Inhalte nach und nach online stellen, Inhaltsverzeichnis und Vorwort findet Ihr in den nächsten Tagen im Wiki.

Die zweite Auflage ist im März 2012 erschienen und kann unter bb@arranca.de kostenlos bestellt werden.

Herausgegeben wird die Broschüre von der Arbeitsgruppe Politische Ökonomie des Jugendbildungsnetzwerk bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung (AG PolÖk) in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Zur Orientierung im Wiki könnt Ihr euch anschauen, wie diese Seite funktioniert. Als Beispiel gibt es im Anhang ein Seminarmodell für ein Wochenendseminar.

Zum gezielten Suchen auf der Seite gibt es in der linken Spalte ein Navigationsmenü und die Möglichkeit zur Volltextsuche. Für den schnellen Zugriff ist diese Seite nach Seminarphasen gegliedert in Einstieg/Erfahrungshebung, Analyse und Handlungsorientierung. Im Anhang gibt es eine Liste von Texten sortiert nach Textsorten. Weitere Materialien sind ein Glossar, themenungebundene Materialien und die Theorie-Häppchen, in denen wir einige Ansätze zur Kritik der politischen Ökonomie völlig verkürzt auf einige Fragestellungen hin darstellen.

Wer mitmachen will, kann sofort und ohne Aufwand zu jeder Seite auf der Diskussionsseite Kommentare und Anmerkungen veröffentlichen -- z.B. Erfahrungsberichte über durchgeführte Aktivitäten und Methoden. Nach einer kurzen und unkomplizierten Anmeldung können die Seiten selbst bearbeitet werden.

Für freundliche Unterstützung bei der Erstellung danken wir den folgenden Institutionen und Personen.


Navigation

Letzte Änderungen

Seminar November 2010

Eigene Werkzeuge